Diabetes melitus

Wird im Volksmund kurzum auch als Zuckerkrankheit bezeichnet

Als Podologin behandle ich Diabetiker mit einer Heilmittelverordnung genauso wie Privatpatienten. Lassen Sie sich hierzu von Ihrem Diabetologen beraten, damit er die hierfür erforderlichen Schritte einleiten kann. Seit dem 01.07.2002 können podologische Leistungen für Diabetiker, die als fußtherapeutische Maßnahme gelten, mit den Krankenkassen abgerechnet werden. Ich informiere Sie hierüber auch gern und stehe Ihnen telefonisch zur Verfügung.

Telefon: 04131 - 40 888 40

Welche Kritärien müssen erfüllt sein

Voraussetzungen damit Ihre Krankenkasse die Kosten der Behandlung übernimmt.

Damit ich als Podologin Ihre Behandlung mit der Krankenkasse abrechnen kann müssen folgende Voraussetzungen unbedingt erfüllt sein.

  • Sie benötigen eine gültige Verordnung Ihres Facharztes
  • Auf dem Rezept muss die Diagnose Diabetisches Fußsyndrom mit Angio- oder Neuropathie diagnostiziert sein
  • D.h. nur Diabetikern mit diesen Krankheitsbildern wird eine Abrechnung über die Krankenkasse gewährt
Telefon: 04131 - 40 888 40

Heilmittelverordnung Muster

Ausfüllhilfe um unnötige Wege zum Arzt zu vermeiden

Die in diesem Muster beschriebenen Felder sind absolut notwendig, wenn die Heilmittelverordnung von der Krankenkasse akzeptiert werden soll. Als Podologin bin ich dazu verpflichtet, darauf zu achten, dass Ihr Rezept den Anforderungen der gesetzlichen Krankenversicherungen entspricht.

Telefon: 04131 - 40 888 40